This page in English   |   Kontakt 
Startseite
Herausforderungen

Dynamischere Rahmenbedingungen erfordern höhere Flexibilität, das heißt eine klare Sicht auf  bisher ungenutzte Potentiale und deren strategische Erschließung.

Globalisierung der Märkte, Individualisierung des Kaufverhaltens, mobilere internationale Kapitalströme und kontinuierlicher technologischer Fortschritt stellen nur einige der Kennzeichen einer zunehmend vernetzten und dynamischen Ökonomie dar. Um Wertschöpfung langfristig zu sichern, bedarf es eines immer schnelleren Wandels der eigenen Organisation und einer Anpassung ihrer Beziehungen zur Umwelt.

Unternehmen sind heute gezwungen, in einem komplexen Beziehungsfeld von Partnerfirmen, Produktions- und Distributionsnetzen ihre Ressourcen effizient und flexibel einzusetzen, um innerhalb fragmentierter, sich ändernder Kundensegmente eine hohe Wertschöpfung zu erzielen und sich im zunehmenden Wettbewerb durchzusetzen. Das ist nur möglich, wenn es ausreichendes und stets aktualisiertes Wissen um diese interdependenten Prozesse und der daran beteiligten Personen und Institutionen gibt.

Hier versagen gängige Managementansätze. Sie sind eher darauf ausgelegt, die Ungewissheit zu reduzieren, als Flexibilität zu fördern, da versucht wird, alle Strukturen und Prozesse zentral zu kontrollieren. Änderungen des Beziehungsgeflechts lassen sich oft nur träge umsetzen und bleiben auf Management und Belegschaft reduziert. Dabei können Partner oft genauso wenig miteinbezogen werden wie Kunden oder die Konkurrenz. Dazu kommt, dass die Informations- und Kommunikationsstrukturen nie klar nachvollziehbar sind, um daraus auch lernen zu können.

Erst die schnelle, kontinuierliche und organisationsweite Erschließung und Entwicklung von Wissen ermöglicht einen langfristig differenzierenden, nicht sofort kopierbaren Vorsprung. Das erfolgreiche Management dieses Produktionsguts sichert nachhaltig die Fähigkeit zur Wertschöpfung und konstituiert damit jenen kritischen Erfolgsfaktor, der im Wettbewerb des 21. Jahrhunderts über Erfolg oder Misserfolg entscheidet.

Herausforderungen